21. - 24.4.2011 Lago di Iseo

Unser erster größerer Ausflug!
Ausserdem noch in voller Besetzung: Unsere Kinder durften/mussten mit :-)

 

Manuela hat zur Sicherheit, damit es nicht zu fade für sie wird, ihre Freundin Lisa mitgenommen.
Daniel wagte sich alleine mit.

Wir nutzten die Osterfeiertage, um unser Wohnmobil zu testen – große Hitze war vorausgesagt, also ran ans Wasser.

Mit der Reise wollten wir auch erste Erfahrungen (im wahrsten Sinn des Wortes) mit unserem Wohnmobil sammeln:
Wie fährt es sich voll beladen, wieviele Räder bekommen wir in die Garage, haben wir auch alles dabei an Kabel, Stützen und sonstigem Kleinkram?

Das Einpacken hat uns viel Spaß gemacht und die Vorfreude auf den Kurzurlaub gesteigert.
Unter anderem wurden 4 Räder, Zelt für Manu und Lisa, entsprechende Campingmöbel samt Gasgrill und die gesamte Kleidung für kalte und warme Temparaturen eingepackt – und immer noch Platz frei!

Start am Gründonnerstag, abends mit geplanter Übernachtung irgendwo unterwegs.

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Anreise über den Fernpass zum Brenner, dann immer Richtung Gardasee und dann rechts ab.

Die Fahrt verlief problemlos, die Übernachtung auf einem Rastplatz nähe Gardasee war zwischen den LKW´s alles andere als erholsam – ständig starten LKW´s oder sind knapp an uns vorbeigefahren, so dass wir das Gefühl hatten, irgendwann fährt einer durch unser Wohnmobil :-)

 

Am nächsten Morgen sind wir dann an unserem geplanten Campingplatz angekommen, mussten warten bis er geöffnet hat, um dann zu erfahren, dass er keinen Platz mehr frei hat.
Zuerst Enttäuschung, dann riet uns aber der freundliche Besitzer, wir sollten doch die Straße weiter fahren, da käme der Campingplatz Quai.
Kurzum: Hätten wir nie gefunden, da es eine Sackgasse war, die nicht sehr einlandend aussah, aber der Platz hat genau unseren Erwartungen entsprochen! Klein, aber fein, direkt am See, freundliche Leute – und NUR Italiener :-)

 

Also kein Touristenplatz, sondern ursprünglich, wie wir es lieben.

 

Campingplatz Quai
Campingplatz Quai

Ein absoluter Geheimtipp, für alle, die kleine Plätze mit familiärer Charme ohne großem Brimborium mögen.

Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt, Radtouren nach Sarnico und Marone gemacht. Manuela und Lisa sind abends flanieren gegangen und hatten sogar richtig Spaß (Gar nicht so leicht bei 18-jährigen Mädels) :-)

 

Einziger Wermutstropfen: Während in Deutschland alle bei über 30 Grad schwitzen, mussten wir in Italien mit Fleecepulli herumspringen – verkehrte Welt.

Das alljährliche Ostereiersuchen haben wir natürlich für unsere “Kinder” auch in Italien am Campingplatz veranstaltet – sehr zur Verwunderung der angrenzenden Italiener. Anscheinend kennen sie das nicht.

Die Rückreise haben wir dann, nach wirklich schönen und erholsamen Tagen über die Schweiz angetreten.
Wohnmobil hat ohne Probleme durchgehalten, unseren Kids hat es auch gefallen und wir kommen auf alle Fälle wieder zum Camping Quai und Lago di Iseo – es gibt noch viel zu entdecken.

Ciao bella Italia!