19. - 23.06.2011 Bodensee - Friedrichshafen

Da der Bodensee schon immer unser Lieblingsziel war, haben wir uns kurzfristig entschlossen wieder mal ein Wochende dort zu verbringen.

 

Der Vorteil für uns ist, dass der See innerhalb 1 Std. zu erreichen ist, alles bietet, was das (Camper)-Herz begehrt. Angefangen von sehr guten Radwegen über schöne Camping- oder Stellplätze in allen Kategorien bis zur Bademöglichkeit ist alles vorhanden.

 

Also wieder ratzfatz Wohnmobil gepackt, Räder rein und los gehts.

Zuvor haben wir natürlich über unsere Lieblingsseite www.camping.info die Bewertungen kurz gecheckt, um uns einen ersten Eindruck zu holen.

 

Kurz danach sind wir auch schon angekommen, finden auf Anhieb einen schönen Platz, obwohl der Camping Fischbach eher zu den kleinen Anlagen gehört - so wie wir es lieben!

 

Er liegt direkt am See, hat eine eigene kleine Badebucht, auch geeignet um Paddel-, Schlauchboote oder kleine Segelboote zu Wasser zu lassen.

 

Wie üblich sind wir dann einiges mit dem Rad gefahren, am Montag nach Meersburg, Dienstag nach Lindau - so sind gleich mal 110km zusammengekommen.

Das ist das Erholsame an den Kurztouren, etwas Sport und Bewegung, verbunden mit einer Kaffeepause oder Eisessen :-) und dann auch wieder relaxen am Campingplatz - das ist Entspannung pur für uns.

 

Am Mittwoch erwischt uns noch ein Regenschauer als wir wieder mit dem Rad unterwegs sind, aber wir schaffen es noch bis Friedrichshafen und sitzen gemütlich bei einem Eis und warten den Regenschauer ab.

 

Zurück am Campingplatz testen wir die Wassertemperatur und kühlen uns kurz im Bodensee ab.

 

Fotos können wir leider keine liefern, da ich leider die Kamera zu Hause liegenlassen habe.

Da müssen wir beim schnellen Packen doch noch etwas besser aufpassen :-)

 

Link zum Campingplatz 

 

 

 

 

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.